Informationen für Inhaber einer Personengesellschaft

Auch Sie haben Anspruch: Wir helfen weiter...

Welche Möglichkeiten haben Sie?

Entschädigung bei Erwerbsausfällen für Selbständige

Selbständig Erwerbende, die wegen behördlichen Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus Erwerbsausfälle erleiden, werden entschädigt, sofern nicht bereits eine Entschädigung oder Versicherungsleistung besteht. Eine Entschädigung ist für folgende Fälle vorgesehen:

  • Schulschliessungen
  • Ärztlich verordnete Quarantäne
  • Schliessung eines selbstständig geführten öffentlich zugänglichen Betriebes
  • indirekt Betroffene Branchen (AHV-Einkommen zwischen CHF 10'000 - 90'000)

Die Entschädigungen werden in Anlehnung an die Erwerbsersatzordnung geregelt und als Taggeld ausgerichtet. Dieses entspricht 80 Prozent des Einkommens und beträgt höchstens 196 Franken pro Tag. Die Anzahl Taggelder für Selbstständige in Quarantäne oder mit Betreuungsaufgaben ist auf 10, respektive 30 befristet. Die Prüfung des Anspruches und die Auszahlung der Leistung wird von den AHV-Ausgleichskassen vorgenommen.

Liquiditätshilfen für Unternehmen (inkl. Einzelfirmen)

  • Notfallkredite für KMU's: Aufgrund der Schliessung von Betrieben sowie Nachfrageeinbrüchen verfügen zahlreiche Unternehmen trotz Kurzarbeitsentschädigung für ihre laufenden Kosten über immer weniger liquide Mittel. Soforthilfe mittels verbürgten COVID-Überbrückungskrediten: Damit betroffene KMUs (Einzelunternehmen, Personengesellschaften, juristische Personen) Überbrückungskrediten von den Banken erhalten, wird der Bundesrat ein Garantieprogramm im Umfang von 40 Milliarden CHF aufgleisen. Betroffene Unternehmen sollen rasch und unkompliziert Kreditbeträge bis zu 10% des Umsatzes oder maximal 20 Mio. CHF erhalten. Dabei sollen Beträge bis zu 0,5 Millionen CHF von den Banken sofort ausbezahlt werden und vom Bund zu 100% garantiert werden. Fragen von Betroffenen zu Modalitäten der Einreichung dieser Gesuche können erst ab Mitte nächster Woche, nach Bewilligung des Vorhabens, beantwortet werden.
  • Zahlungsaufschub bei Sozialversicherungsbeiträgen: Den von der Krise betroffenen Unternehmen kann ein vorübergehender, zinsloser Zahlungsaufschub für die Beiträge an die Sozialversicherungen (AHV/IV/EO/ALV) gewährt werden.
  • Liquiditätspuffer im Steuerbereich
  • Rechtsstillstand gemäss Bundesgesetz über Schuldbetreibung und Konkurs (SchkG)

Voranmeldung Kurzarbeit für Ihre Angestellten

Die wichtigen Informationen zur Kurzarbeit finden Sie auf unserer Seite für Kapitalgesellschaften. Untenstehend der Verweis zur Seite der Kapitalgesellschaften:

Gerne steht Ihnen unser Treuhänder, Andreas Graf, bei Fragen zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich via Mail an Ihn.